Augsburger Landgericht spricht Paar nach Vergewaltigungs-Vorwürfen frei

Ein homosexuelles Paar aus Augsburg hat zu Unrecht fünf Monate in Untersuchungshaft verbracht. Den 33 und 35 Jahre alten Männern wurde vorgeworfen, einen anderen Mann im September auf einer Party brutal vergewaltigt zu haben. Jetzt sind die beiden vom Augsburger Landgericht freigesprochen worden. Das Paar hatte zwar Sex mit dem Mann, ob der dazu gezwungen wurde ist nach Ansicht des Gerichts aber fraglich. Da sich das vermeintliche Opfer in seinen Aussagen vor Gericht widersprach, wurden die Angeklagten nicht verurteilt. Sie werden, für die zu unrecht erlittene U-Haft, mit mehreren tausend Euro entschädigt. (zian/ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-landgericht-spricht-paar-nach-vergewaltigungs-vorwuerfen-frei-26890/
2017-08-28T14:33:53+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg