Augsburger Nordfriedhof-Affäre: Freispruch für den Chef

In der sogenannten Friedhofsaffäre hat das Amtsgericht den früheren Chef, Geld Koller, freigesprochen. Selbst die Staatsanwaltschaft war am Ende der Überzeugung, dass es keine Belege für seine Schuld gibt. In der Affäre geht es um den Nordfriedhof: Mehrere Arbeiter haben Schwarzgeldgeschäfte bei Grabauflösungen zugegeben. Gerd Koller als ihr Chef habe aber nichts davon gewusst. Koller wurde nach Bekanntwerden der Vorwürfe von der Stadt in den Ruhestand geschickt. Seine Ämter bei einem Krebshilfe-Verein und als Chef des CSU-Innenstadt-Ortsverbands ließ er wegen der Ermittlungen ruhen. Die Bewährungsstrafen gegen seine Friedhofsmitarbeiter sind noch nicht rechtskräftig. Es wird einen Berufungsprozess geben. (az)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-nordfriedhof-affaere-freispruch-fuer-den-chef-79935/
2018-10-08T16:31:12+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg