Augsburger Paketzusteller verurteilt: Er stellte Päckchen einfach draußen ab und unterschrieb Quittung selbst

Ein Paketzusteller ist vom Augsburger Amtsgericht jetzt zu 2000 Euro Strafe verurteilt worden. Der 24-Jährige hatte zahlreiche Pakete nicht bei seinen Kunden persönlich abgegeben, sondern sie einfach draußen vor der Tür abgestellt. Danach quittierte er den Empfang der Pakete, indem er selbst mit erfundenen Namen unterschrieb. Gegen die Zahlung einer Geldstrafe hatte der Mann zunächst Einspruch eingelegt – vor Gericht zog er ihn dann aber wieder zurück. (dc/ah)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-paketzusteller-verurteilt-er-stellte-paeckchen-einfach-draussen-ab-und-unterschrieb-quittung-selbst-65414/
2018-05-24T06:07:05+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg