Augsburger Polizeipräsidium: „Reichsbürger-Polizist“ verliert seinen Job

Zwei bayerischen Polizisten sind aus ihrem Beamtenverhältnis entlassen worden, weil sie mit der „Reichsbürger“-Szene sympathisieren. Einer von ihnen hat für das Polizeipräsidium Schwaben-Nord gearbeitet, das seinen Sitz in Augsburg in der Gögginger Straße hat. Er wurde vor zweieinhalb Jahren vom Dienst suspendiert, jetzt wurde sein Entlassungsbescheid rechtskräftig. Beim zweiten handelt es sich um einen Bereitschaftspolizisten. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann sagte: „Wer vom Gedankengut der „Reichsbürger“ überzeugt ist, der gehört nicht zur bayerischen Polizei“. So genannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik und ihre Behörden nicht an. (az)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-polizeipraesidium-reichsbuerger-polizist-verliert-seinen-job-98865/
2019-04-29T15:09:30+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg