Augsburger Polizist schlägt gefesselten Mann

Ein Polizist, der einen gefesselten Mann geschlagen hat, muss mehr als 6.000 Euro Strafe zahlen. Der 45-jährige hatte den 36 Jahre alten Augsburger bei einem Polizeieinsatz gefesselt, weil der sich nicht beruhigen wollten. Im Anschluss soll er dem Mann laut Anklage dreimal gegen den Kopf geschlagen haben. Deswegen sollte der Polizist 8.400 Euro Strafe zahlen. Dagegen legte er Einspruch ein. Vor dem Amtsgericht gab er die Schläge zu, Richter, Anwalt und Staatsanwalt einigen sich dann darauf, die Geldstrafe um rund 2.000 Euro zu verringern. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-polizist-schlaegt-gefesselten-mann-111879/
2019-09-28T07:34:18+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg