Rassismusvorwurf: Augsburger Hotel Drei Mohren wird sich nicht umbenennen

Das machte das Hotel in einer Stellungnahme gegenüber RT1 deutlich. Ein Hotel-Sprecher sagte, dass Drei Mohren stehe für Weltoffenheit. Der Name sei nicht rassistisch gemeint – er gehe zurück auf die Legende von drei schwarzen Mönchen, die im Jahr 1495 in Augsburg überwintert haben sollen. Eine Online-Petition der Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert die Umbenennung, weil das Wort Mohr rassistisch sei. Auch die Fassade mit den drei Köpfen der Namensgeber stößt auf Kritik: Sie knüpfe stark an rassistische Darstellungen aus der Zeit der Rassentrennung an, heißt es. Im Internet läuft deshalb eine Unterschriftensammlung für eine Umbenennung. Bislang haben dort rund 300 User unterschrieben. In den sozialen Netzwerken erntet die Aktion dagegen eher Spott. (mac/az)

 

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-traditionshotel-muss-das-drei-mohren-umbenannt-werden-74418/
2018-08-14T14:07:28+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg