Augsburger Unternehmen bekommen wegen früherem Lockdown mehr Staatshilfen

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat am heutigen Dienstag angekündigt, dass der Freistaat Bayern so schnell wie möglich die Hilfsgelder auszahlen will, die an die Unternehmen gehen, die vom „Lockdown Light“ betroffen sind. Wann genau, ist allerdings noch unklar. Dabei bekommen Regionen, in denen der Lockdown schon früher in Kraft trat, mehr Geld – darunter Augsburg. Insgesamt 50 Millionen Euro stehen für lokale Unternehmen und Selbstständige bereit. Die Hilfen werden, anteilig berechnet, um rund 3,6 Prozent aufgestockt. In Augsburg ist der Lockdown schon am 30. Oktober in Kraft getreten, bayernweit am 2. November. (erl)

 

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-unternehmen-bekommen-wegen-frueherem-lockdown-mehr-staatshilfen-196596/
2020-11-11T06:29:13+01:00
HITRADIO RT1