Augsburger Urteil rechtskräftig: „Protz-Prinz“ Marcus von Anhalt wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Der Bundesgerichtshof hat jetzt ein Augsburger Urteil wegen Steuerhinterziehung gegen Marcus von Anhalt bestätigt. Das Landgericht hatte den 50-Jährigen im Juni vergangenen Jahres wegen mehrerer Fälle der Steuerhinterziehung zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Im Wesentlichen ging es darum, ob er seine Luxusautos privat genutzt, aber als Geschäftsautos steuerlich abgesetzt hat. Es war bereits der zweite Durchgang dieses Verfahrens: Ein erstes Urteil gab es im Januar 2015. Der Protz-Prinz ging jedes Mal gegen die Urteile vor. Mit der Entscheidung des Bundesgerichtshofs ist es jetzt aber rechtskräftig. Ob von Anhalt noch mal in Gefängnis muss, ist aber unklar: Er hat bereits mehr als zwei Drittel seiner Strafe in Untersuchungshaft abgesessen. Deshalb ist es möglich, dass das letzte Drittel der Strafe zur Bewährung ausgesetzt wird. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-urteil-rechtskraeftig-protz-prinz-marcus-von-anhalt-wegen-steuerhinterziehung-verurteilt-39367/
2017-09-06T14:37:44+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg