Augsburger Zoo trauert um Braunbärin Ulma

Im Augsburger Zoo wird es künftig nur noch einen Braunbären geben. Denn eine der beiden Bärinnen ist jetzt gestorben. Wie der Zoo auf Nachfrage von hitradio RT1 mitteilt, ist Braunbärin Ulma bereits Anfang Februar im Alter von 32 Jahren gestorben. Somit lebt im Augsburger Zoo mit Ulmas Tochter Raetia nur noch ein Braunbär. Dort will man vorerst keinen weiteren Braunbären holen, da die Tiere im Alter eher zu Einzelgängern werden. Allein 2015 waren im Augsburger Zoo unter anderem zwei Giraffen, ein Nashorn und eine Leopardin gestorben. Außerdem musste eine Löwin eingeschläfert werden. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburger-zoo-trauert-um-braunbaerin-ulma-17919/
2017-02-20T12:26:35+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg