Augsburgs Bürgermeister Stefan Kiefer bricht nach Finanzdebakel Urlaub ab

Augsburgs Bürgermeister Stefan Kiefer gerät immer stärker unter Druck. Er hat mittlerweile seinen Urlaub abgebrochen. Kiefer war vor allem von Opposition kritisiert worden, da er in den Urlaub gefahren war, obwohl der Stadt wegen eines Fehlers in seinem Zuständigkeitsbereich eine 28 Millionen Euro-Rückzahlung an den Freistaat Bayern droht. Stadtrat Markus Bayerbach spricht von „katastrophalem Timing und mangelndem Fingerspitzengefühl“. Thomas Lis von Pro Augsburg sagte: Jetzt zu verreisen, das geht gar nicht. Oberbürgermeister Kurt Gribl forderte von Kiefer bereits Lösungen. Ein Mitarbeiter des Jugendamts hatte einen Förderantrag einen Werktag zu spät eingereicht, deshalb muss die Stadt möglicherweise Geld zurückzahlen. (mac/dc)

800 800
https://www.rt1.de/augsburgs-buergermeister-stefan-kiefer-bricht-nach-finanzdebakel-urlaub-ab-60261/
2018-03-28T07:31:23+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg