Ausgesetzt? Fußgängerin findet am Lech Königspython

Schreckmoment für eine Fußgängerin in der Firnhaberau: Im Gebüsch nahe der Schillstraße lag ein ausgewachsener Königspython. Die Frau alarmierte die Polizei, die wiederum die Feuerwehr zur Hilfe rief – diese fing die ausgewachsene Würgeschlange ein. Die Tiere können bis zu zwei Meter lang werden. Die Schlange ist derzeit bei einem Tierarzt untergebracht, sie hat laut Augsburger Tierheim etwas Hautprobleme und genießt deshalb warme Bäder. Der Tierschutzverein vermutet, dass das Tier ausgesetzt wurde – was bei der Novemberkälte für die Schlange sehr gefährlich war. Wer weiß, wem das Tier gehört, kann sich beim Tierschutzverein melden. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/ausgesetzt-fussgaengerin-findet-am-lech-koenigspython-196814/
2020-11-11T13:38:07+01:00
HITRADIO RT1