Brennendes Auto sorgt für Totalsperre der A8 bei Dasing – Polizei ermittelt gegen Gaffer

Die Totalsperre der A8 bei Dasing am Mittwochnachmittag hat ein Nachspiel. Die Polizei ermittelt gegen drei Motorradfahrer und zwei Autofahrer: Die Motorradfahrer nutzten einfach die Rettungsgasse, und die beiden Autofahrer haben mit ihren Handys gefilmt. Alle fünf wurden angehalten und werden jetzt angezeigt.

Bei Dasing ist gegen 13.15 Uhr ein Auto in Flammen aufgegangen – aber nicht explodiert, wie es erst hieß. Der Fahrer war mit seinem Geländewagen Toyota RAV4 Richtung Stuttgart unterwegs, als es im Innenraum plötzlich brannte. Der Mann fuhr auf den Standstreifen, das Auto rollte brennend über alle drei Fahrspuren rückwärts und blieb schließlich an der Mittelleitplanke hängen. Dort brannte es vollständig aus. Der 61-jährige Fahrer aus dem Raum Fürstenfeldbruck blieb unverletzt. Andere Autos wurden nicht beschädigt. Die A8 war nach dem Unfall zwischenzeitlich komplett gesperrt. Nach rund eineinhalb Stunden waren die Aufräumarbeiten abgeschlossen. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 60.000 Euro. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. (az/erl)

800 800
https://www.rt1.de/auto-explodiert-auf-der-a8-bei-dasing-101887/
2019-06-06T06:15:47+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg