Autofahrer fährt in Augsburg aus Ärger Fußgänger an

Ein 22-Jähriger hat gestern am frühen Morgen im Augsburger Theaterviertel scheinbar absichtlich einen Fußgänger angefahren. Der Mann hatte sich offenbar über eine Gruppe geärgert, die auf der Straße stand. Er raste auf die Männer zu, bremste kurz davor ab, erfasste dabei aber einen 22-Jährigen. Er schlug auf der Motorhaube auf, wurde auf die Straße geschleudert und verletzt. Der Fahrer flüchtete, wurde aber wenig später von der Polizei gestellt. Die beschlagnahmten das Auto und den Führerschein des Mannes. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/autofahrer-faehrt-in-augsburg-aus-aerger-fussgaenger-an-64643/
2018-05-14T05:59:26+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg