Autofahrerin kracht bei Hegnenbach in Baumstamm: Wie durch ein Wunder nur leicht verletzt

Zwischen Zusamzell und Welden hat eine Autofahrerin riesiges Glück gehabt. Ein Traktorfahrer wurde am gestrigen Freitagvormittag von der Sonne geblendet und hat das Auto der Frau übersehen, deshalb fuhr er auf die Straße. Das Verheerende: Auf dem Frontlader hatte der 77-Jährige einen fünf Meter langen und etwa 40 Zentimeter dicken Baumstamm geladen. Der Stamm schlug mittig im Autodach der 57-Jährigen ein. Die Frontscheibe ist komplett geborsten, das Dach hat ein Loch, am Auto entstand ein Totalschaden. Die Fahrerin wurde nur leicht verletzt. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/autofahrerin-kracht-bei-hegnenbach-in-baumstamm-wie-durch-ein-wunder-nur-leicht-verletzt-124231/
2020-02-08T08:19:51+01:00
HITRADIO RT1