AVV entschuldigt sich nach Zwischenfall mit Rollstuhlfahrer in Königsbrunn

Im Fall von Rollstuhlfahrer Simon, der in Königsbrunn von einem Busfahrer einfach stehen gelassen worden ist, hat sich der Augsburger Verkehrsverbund AVV jetzt mit einem Schreiben entschuldigt. Simons Mutter sagt dazu:

Simon sitzt seit einem schweren Autounfall nach einem FCA-Auswärtsspiel im Rollstuhl. Zwei seiner Freunde waren dabei ums Leben gekommen. Laut AVV handelt es sich bei dem Vorfall in Königsbrunn um einen Einzelfall. Mehrere RT1-Hörer berichten jedoch, dass ihnen genau das gleiche passiert ist. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/avv-entschuldigt-sich-nach-zwischenfall-mit-rollstuhlfahrer-in-koenigsbrunn-66919/
2018-06-11T07:15:29+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg