Preiserhöhung bei Bus und Straßenbahn in der Region: Alte Tickets bleiben aber noch gültig

Ab sofort sind die Tickets für den öffentlichen Nahverkehr teurer. Vor allem bei Einzelfahrscheinen und Streifenkarten merken Kunden die Preiserhöhung: Letztere kostet jetzt beispielsweise 50 Cent mehr, also 10,80 Euro. Die alten Streifenkarten können noch bis Jahresende abgefahren werden, allerdings nur in Verkehrsmitteln der Augsburger Stadtwerke. Die haben eine Ausnahmeregelung, nach der die alten Tickets bis Ende 2017 gelten. Bei Linien des Augsburger Verkehrsverbundes (AVV) geht das hingegen nur bis zum 30. September. Kunden mit alten Fahrscheinen müssen in rund drei Monaten also aufpassen, in welches öffentliche Verkehrsmittel sie einsteigen und ob das Ticket noch gültig ist, oder nicht. Der AVV begründet die gestiegenen Prerise mit höheren Personalkosten und damit, dass es Anfang des Jahres noch keine Preiserhöhung gab. Zum Jahreswechsel ist dann eine große Tarifreform geplant, bei der unter anderem die Tarifzonen 10 und 20 zusammengelegt werden sollen. (ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/avv-fahrkarten-fuer-bus-und-strassenbahn-ab-sonntag-teurer-28792/
2017-06-12T13:31:26+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg