Bauern im Landkreis bekommen kaum staatliche Hilfszahlungen

Wegen der andauernden Hitze und Trockenheit in diesem Sommer können die Landwirte im Landkreis weniger ernten als sonst. Beim Getreide betragen die Ernteeinbußen zwischen zehn und zwanzig Prozent. Auch beim Mais, bei den Kartoffeln oder den Zuckerrüben erwarten die Landwirte eine schlechtere Ernte. Im Vergleich zu den Kollegen im Norden und Osten Deutschlands sind die Bauern im Landkreis aber gut weggekommen. Von den Hilfszahlungen von Bund und Ländern werden die Landwirte in der Region deshalb wohl gar nichts oder nur sehr wenig abbekommen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/bauern-im-landkreis-bekommen-kaum-staatliche-hilfszahlungen-75380/
2018-08-24T12:19:12+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg