Baufirma Schuld an Einsturz der Ackermann-Brücke in Augsburg

Rund ein Jahr nach dem Baustellen-Unglück an der Ackermann-Brücke haben zwei Verantwortliche jetzt einen Strafbefehl der Augsburger Staatsanwaltschaft akzeptiert. Der Geschäftsführer der Baufirma erhält neun Monate auf Bewährung. Der Bauleiter muss 6300 Euro Strafe zahlen. Zwei Arbeiter und eine Sanitäterin waren schwer verletzt worden, als große Teile der Brücke samt eines Baggers bei Abbrucharbeiten in die Wertach gestürzt waren. (dc/ah)

800 800
https://www.rt1.de/baufirma-schuld-an-einsturz-der-ackermann-bruecke-in-augsburg-34681/
2017-08-28T14:31:52+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg