Baumfällungen am Herrenbach laut Anwaltskanzlei rechtswidrig

Eine Anwaltskanzlei aus München nennt die Fällung der 96 Bäume am Augsburger Herrenbach rechtswidrig und fordert von der Stadt eine erneute Überprüfung. Die Stadt Augsburg hatte bereits angekündigt, ein externes Gutachten in Auftrag zu geben, um die Fällungen erneut zu überprüfen. Das Ergebnis soll Ende Oktober vorliegen. Am Herrenbach wurden Ende Mai fast 30 Bäume aus Hochwasserschutzgründen gefällt. Anwohner und Naturschützer hatten demonstriert, weil sie die Maßnahmen für überzogen hielten.(dc)

800 800
https://www.rt1.de/baumfaellungen-am-herrenbach-laut-anealtskanzlei-rechtswiedrig-70890/
2018-07-13T08:43:21+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg