Baustopp: Weniger neue Wohnungen am Augsburger Hauptbahnhof

Zwischen dem Augsburger Hermanfriedhof und der Gögginger Brücke sollten eigentlich 400 neue Wohnungen entstehen. Jetzt ist das Bauprojekt auf dem ehemaligen Areal der Ladehöfe am Hauptbahnhof erst einmal gestoppt worden. Grund ist nach Angaben der zuständigen Immobilienfirma die Corona-Krise. Dadurch sei die Nachfrage nach Wohnungen gesunken. Deshalb sollen auf dem Areal jetzt vorerst nur etwa 120 größere Wohnungen gebaut werden. Laut AZ wurde sogar der Verkauf von einigen geplanten Wohnungen rückgängig gemacht. An den Plänen, dort mehr Wohnungen zu bauen, soll sich aber nichts ändern. (dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/baustopp-weniger-neue-wohnungen-am-augsburger-hauptbahnhof-132848/
2020-05-14T06:26:50+02:00
HITRADIO RT1