Bayern-Boss Hoeneß als Zeuge in Augsburg vor Gericht

Bayern-Manager Uli Hoeneß hat an diesem Montag als Zeuge vor dem Augsburger Landgericht ausgesagt. Dabei ging es um seine Zeit im Landsberger Gefängnis. Mehrere Häftlinge sollen damals versucht haben Hoeneß im Knast zu fotografieren und die Aufnahmen teuer zu verkaufen. Ein Angeklagter soll mithilfe einer Mini-Digitalkamera in einem Kugelschreiber Fotos und ein Video von Hoeneß gemacht und sie an einen Reporter des Stern verkauft haben. Der 49-Jährige war dafür 2017 vom Amtsgericht Landsberg verurteilt worden. Da er dagegen vorgeht, gibt es einen Berufungsprozess am Augsburger Landgericht. Hoeneß war im März 2014 wegen Steuerhinterziehung von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/bayern-boss-hoeness-als-zeuge-in-augsburg-vor-gericht-79985/
2018-10-09T06:58:16+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg