Bei Corona-Risikowert greift bayerische Infektionsschutzverordnung

Nach der Stadt Memmingen haben auch die Landkreise Unter- und Ostallgäu den Corona-Risikowert von 50 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Die Landkreise Günzburg und Neu-Ulm steuern darauf zu. Ab dem Inzidenzwert 50 gelten keine kommunalen Verfügungen mehr, sondern es greift die bayerische Infektionsschutzverordnung. Es gelten verschärfte Regeln, vor allem was das Zusammenkommen von Menschen betrifft. Auch gilt beispielsweise eine frühere Sperrstunde. Die Vorschriften sind unter anderem auf der Homepage des Gesundheitsministeriums nachzulesen.
Sie gelten nach Behördenangaben solange, bis die Grenzwerte sechs volle Tage unterschritten werden. 

800 800
https://www.rt1.de/bei-corona-risikowert-greift-bayerische-infektionsschutzverordnung-192396/
2020-10-20T07:16:15+01:00
HITRADIO RT1