Bei Entenjagd in Kissing in den See gefallen: Jäger im dichten Nebel erst nach einer halben Stunde gefunden

Am Weitmannsee in Kissing haben Feuerwehr, Polizei und Wasserrettung am Sonntag einen verunglückten Entenjäger gesucht. Der Mann war am frühen Morgen mit einem Kanu auf den See gepaddelt und wollte Enten aufscheuchen. Bei einem Schuss in die Luft verlor der 60-Jährige aber das Gleichgewicht und fiel rücklings ins Wasser. Er konnte noch selbst zu einer Kiesbank paddeln und Hilfe rufen. Wegen des dichten Nebels suchten die Retter mit mehreren Booten eine halbe Stunde lang die vielen Inseln ab, bis sie den unterkühlten Mann fanden. Er kam ins Krankenhaus. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/bei-entenjagd-in-kissing-in-den-see-gefallen-jaeger-im-dichten-nebel-erst-nach-einer-halben-stunde-gefunden-84739/
2018-11-26T13:55:41+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg