Bei Wohnungssuche über`s Ohr gehauen

Ein 36-jähriger Buchloer hat über das Internet eine Wohnung gesucht und ist dabei gehörig über`s Ohr gehauen worden. Er hatte auf einer bekannten Immobilienplattform etwas Passendes gefunden und sofort die zur Anmietung verlangte Kaution in Höhe von über 1.400 überwiesen. Als er anschließend nochmals aufgefordert wurde, Geld auf das angegebene italienische Konto einzuzahlen, wurde er misstrauisch und ging zur Polizei. Die hatte die Betrugsmasche schnell aufgedeckt, konnte ihm aber wenig Hoffnung machen, dass er sein Geld wiederbekommt. Durch die Aufnahme der Bankverbindung in eine Sperrliste können jedoch weitere Betrügereien mit diesem Konto verhindert werden.

800 800
https://www.rt1.de/bei-wohnungssuche-uebers-ohr-gehauen-183510/
2020-08-25T08:37:51+01:00
HITRADIO RT1