Bengalos und Rauchbomben in der Augsburger Maxstraße: Polizei ermittelt gegen türkische Fußballfans

In der Augsburger Maximilianstraße haben es türkische Fußball-Fans Sonntagabend ein bisschen übertrieben – jetzt ermittelt die Polizei. Galatasaray Istanbul hatte die türkische Meisterschaft gewonnen – rund 150 Fans versammelten sich deshalb gegen 20 Uhr 30 am Herkulesbrunnen, um gemeinsam zu feiern. Sie brannten insgesamt über 20 Bengalische Feuer und Rauchbomben ab. Die Maxstraße musste für den Verkehr gesperrt werden. Ein 30-jähriger Fan mit türkischen Wurzeln beleidigte zwei Polizisten. Insgesamt wird gegen vier Türken ermittelt. Mehrere Polizisten aktivierten wegen der aggressiven Stimmung ihre Body-Cams. Die Videoaufzeichnungen werden jetzt ausgewertet. (az/erl)

800 800
https://www.rt1.de/bengalos-und-rauchbomben-in-der-augsburger-maxstrasse-polizei-ermittelt-gegen-tuerkische-fussballfans-100555/
2019-05-21T05:33:06+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg