Audi streicht 9.500 Jobs!

Wie der Autobauer mitgeteilt hat, haben sich Management und Betriebsrat auf den Jobabbau geeinigt, um eine Sanierung zu ermöglichen. Der Dieselskandal und die hohen Kosten für den Elektroantrieb machen Audi schwer zu schaffen. Der Stellenabbau soll bis 2025 sozialverträglich verlaufen, und in den nächsten zehn Jahren sind betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen. Im Gegenzug will Audi 2000 neue Jobs in Zukunftsbereichen schaffen – also in Bereichen wie Elektromobilität und Digitalisierung.

Laut Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Lösel bedeutet der technologische Wandel, gerade in der Automobilindustrie, große Herausforderungen. Er hat deshalb angekündigt, dass die Stadt ihre Wirtschaftsförderung noch mal deutlich stärken und sich vor allem auf neue Technologien wie Künstliche Intelligenz oder autonomes Fahren konzentrieren will.

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat dem Unternehmen eine engmaschige Begleitung und Unterstützung bei den anstehenden Veränderungen zugesichert. Ziel sei, die deutschen Standorte langfristig zu ändern. (az/cg)

800 800
https://www.rt1.de/beschaeftigungsgarantie-bei-audi-bis-2029-verlaengert-117373/
2019-11-27T06:12:14+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg