Betrunken und ohne Führerschein Unfall gebaut: Gericht verurteilt Unfallfahrer von Thierhaupten

Ein 37-Jähriger hatte letztes Jahr im Mai bei Tierhaupten betrunken und ohne Führerschein mit fünf Kollegen an Bord einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Jetzt hat ihn das Augsburger Amtsgericht verurteilt. Der Mann war nach einer Betriebsfeier zu schnell unterwegs und wohl mit knapp 120 km/h von der Straße abgekommen und hatte sich überschlagen. Anstatt Hilfe zu holen, ließ er seine Kollegen zurück, verschwand und meldete sich erst am nächsten Tag bei der Polizei, die bereits nach ihm gefahndet hatte. Der Mann sagte, er sei aus dem Auto geschleudert worden und habe nicht mehr gewusst, dass er noch jemandem im Auto hatte. Er bekam ein Jahr auf Bewährung und muss 1000 Euro Strafe zahlen. (dc/az)

800 800
https://www.rt1.de/betrunken-und-ohne-fuehrerschein-unfall-gebaut-gericht-verurteilt-unfallfahrer-von-thierhaupten-112386/
2019-10-02T17:08:14+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg