Betrunkene Geschwister laufen über Gleise am Augsburger Hauptbahnhof und ticken dann komplett aus

Drei betrunkene Geschwister haben sich am Augsburger Hauptbahnhof in Lebensgefahr gebracht und sind dann ausgetickt. Die beiden 17 und 20 Jahre alten Frauen und ihr 22-jähriger Bruder überquerten in der Nacht auf Samstag mehrere Gleise. Ein Güterzug musste eine Schnellbremsung einleiten. So konnte sich die Gruppe noch rechtzeitig auf den Bahnsteig retten. Als ein Bahnmitarbeiter sie auf ihr gefährliches Handeln hinweisen wollte, schlugen sie ihn und auch zwei weitere Männer, die zur Hilfe eilten. Als die Polizei die drei Betrunkenen festnehmen wollte, wehrten sie sich massiv. Gegen die Geschwister aus dem Landkreis München wird jetzt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungebeamte ermittelt. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/betrunkene-geschwister-laufen-ueber-gleise-am-augsburger-hauptbahnhof-und-ticken-dann-komplett-aus-44936/
2017-10-30T14:10:08+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg