Bienen-Projekt in Karlshuld – so gestalten Sie einen bienenfreundlichen Garten

Die Gemeinde Karlshuld nimmt sich dem Bienensterben an. Das Projekt heißt „Mehr Bienen für Karlshuld“. In der Gemeinde soll es jetzt Blüh-Streifen, Insektenhügel und Bienenpools geben – das sind Wasserbecken mit Steinen zum darauf Landen darin, damit Bienen an heißen Tagen nicht verdursten. Auch ein Bienen-Aktionstag im Haus im Moos ist für Juni geplant. 75 Prozent der Kosten für die Bienen-Rettungsaktion übernimmt die Audi-Umwelt-Stiftung, den Rest trägt die Gemeinde. Wer im eigenen Garten für Bienen aktiv werden will:

  • heimische, blühende Pflanzen anbauen
  • im Idealfall blüht der Garten zwischen März und Oktober – damit Bienen ganzjährig Nahrung finden
  • „Bienen-Pool“ aufstellen: eine Schale mit Wasser und einigen Steinen darin, auf denen Bienen landen können

Auch auf dem Balkon können zum Beispiel Wandelröschen oder Küchenkräuter Bienen anziehen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/bienen-projekt-in-karlshuld-so-gestalten-sie-einen-bienenfreundlichen-garten-65105/
2018-05-18T12:40:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg