Blitzmarathon: Spitzenreiter mit 142km/h auf der Landstraße bei Ried erwischt

Beim bayernweiten Blitzmarathon ist auch im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen 24 Stunden lang verstärkt geblitzt worden. Insgesamt hat die Polizei im Landkreis 45 Autofahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Der negative Spitzenreiter war mit 142 Stundenkilometern bei erlaubten 100 km/h auf Höhe Ried unterwegs. Der bayernweit schnellste Autofahrer wurde übrigens im Landkreis Augsburg aus dem Verkehr gezogen – er fuhr statt der erlaubten 70 km/h satte 160. Gegner des Blitzmarathons kritisieren die hohen Personalkosten und die mangelnde nachhaltige Wirkung. Die Polizei sagt: Sie will mit der Aktion jedes Jahr auf die Gefahren des Rasens aufmerksam machen, denn jeder dritte Unfall passiert, weil jemand zu schnell unterwegs war. (cg)

 

800 800
https://www.rt1.de/blitzmarathon-spitzenreiter-mit-142km-h-auf-der-landstrasse-bei-ried-erwischt-96999/
2019-04-05T06:02:33+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg