Blutüberströmt gefunden: Mann in Aichach wegen fahrlässiger Trunkenheit verurteilt

Das Aichacher Amtsgericht hat einen Mann wegen fahrlässiger Trunkenheit verurteilt – er hat sich bis zuletzt gegen die Vorwürfe gewehrt.  Der Mann war an Ostern wohl zwischen Adelzhausen und Odelzhausen mit seinem Auto verunglückt. Das lag nach einem Überschlag im Graben, der Fahrer war verschwunden. Die Polizei suchte mit Hubschrauber, Hund und mehreren Streifen, weil im Auto Blutspuren gefunden worden waren. Der Mann wurde einige Kilometer weiter blutüberströmt und verdreckt gefunden. Er hatte 1,28 Promille intus. Bis zuletzt hatte der Mann bestritten, das Auto gefahren zu sein. Die Richterin hatte daran aber keine Zweifel und verurteilte ihn zu 3600 Euro Geldstrafe und vier Monaten Fahrverbot. (erl/ah)

800 800
https://www.rt1.de/blutueberstroemt-gefunden-mann-in-aichach-wegen-fahrlaessiger-trunkenheit-verurteilt-52271/
2018-01-09T15:17:49+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg