Bobinger Trinkwasser wird ab Sonntag nicht mehr gechlort

Die Menschen in Bobingen werden in den kommenden Tagen von der Stadtverwaltung informiert, wie es in Sachen Trinkwasser weitergeht. Seit Juni wird das Wasser gechlort – aber nur noch bis Sonntag. Ab dann müssen die Bobinger ihr Wasser wieder abkochen – für mindestens zwei Wochen. Finden die Behörden in dieser Zeit keine gefährlichen Keime mehr, kann das Wasser wieder ohne Einschränkungen verwendet werden. Im Sommer war ein Brunnen der Stadt undicht geworden, weshalb Keime ins Trinkwasser gelangt waren. Die Chlorung hat die Stadt Bobingen rund 10 000 Euro gekostet – eine Erhöhung des Trinkwasserpreises aufgrund der Chlorung schloss Bürgermeister Bernd Müller aber aus. (vk/az/dc)

800 800
https://www.rt1.de/bobinger-trinkwasser-muss-wohl-schon-bald-nicht-mehr-gechlort-werden-84984/
2018-11-28T12:13:51+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg