Bräutigam nach Hochzeits-Prügelei in Augsburg verurteilt

Vor knapp drei Jahren ist in der Rosenaugaststätte in Augsburg eine türkische Großhochzeit völlig eskaliert – das Augsburger Amtsgericht hat heute den Bräutigam verurteilt. Der 31-jähriger Verwandter der Braut soll sich von der Band ein traditionelles Lied gewünscht haben, das die Band nicht kannte. Deshalb soll er ausgerastet sein, die Musiker angegriffen und eine Massenschlägerei ausgelöst haben. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Der Bräutigam attackierte zwei Polizisten und verletzte sie. Er wurde deshalb zu einer Geldstrafe von 3200 Euro verurteilt. Das Verfahren gegen den Verwandten wurde übrigens eingestellt, weil man ihm nichts nachweisen könnte. (mh/cg)

800 800
https://www.rt1.de/braeutigam-nach-hochzeits-pruegelei-in-augsburg-vor-gericht-105282/
2019-07-12T15:22:57+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg