Brand in Göggingen: Studentenwohnheim nicht bewohnbar

In Göggingen ist Samstagnacht eine Wohnung in einem Studentenwohnheim komplett ausgebrannt – das gesamte Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte möglicherweise eine brennende Zigarette das Feuer verursacht. Die Rettungskräfte waren im Großeinsatz, um alle Bewohner zu evakuieren und den Brand zu löschen. Einige mussten mit der Drehleiter gerettet werden. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Der Schaden liegt bei rund 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Bewohner des Gebäudes müssen sich unterdessen bis auf Weiteres eine andere Bleibe suchen: Die Feuerwehr hat im gesamten Gebäude sogenannten Schmierruß gefunden. Dieser ist gesundheitsgefährdend und erfordert eine professionelle Reinigung. Wann die Studenten zurückkehren können, ist laut Polizei derzeit noch unklar. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/brand-in-goeggingen-studentenwohnheim-nicht-bewohnbar-74825/
2018-08-20T11:03:51+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg