Brandlbad wegen Eichenprozessionsspinner teils gesperrt

Der Eichenprozessionsspinner sorgt weiter für Aufregung in der Region. Jetzt musste sogar das Neuburger Brandlbad wegen der giftigen Raupe teilweise gesperrt werden. Unter mehreren Bäumen richteten Mitarbeiter Sperrzonen mit rotem Absperrband ein, weil sich an den Bäumen mehrere Tiere angesiedelt hatten. Seit Wochen gibt es aus dem kompletten Landkreis Meldungen über die Raupe. Sie hat giftige Härchen und kann bei Berührungen allergische Reaktionen auslösen. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/brandlbad-wegen-eichenprozessionsspinner-teils-gesperrt-66190/
2018-06-04T06:00:15+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg