Brandstiftung am Aichacher Gymnasium: Kripo hält sich bedeckt

Vor genau einer Woche hat es im Aichacher Deutschherren-Gymnasium gebrannt – offiziell ist der Brandstifter noch nicht gefunden. Die Augsburger Kripo ermittelt weiter. Ob sie wertvolle Zeugenhinweise bekommen hat, will sie – aus „ermittlungstaktischen Gründen“, wie es heißt – nicht verraten. Das sagte ein Polizeisprecher auf RT1-Anfrage. In der Früh um fünf war plötzlich der Feueralarm am Aichacher Gymasium losgegangen. Im ersten Stock entdeckten die Einsatzkräfte den Brand: Dort hatten der oder die Täter in einem Klassenzimmer vorsätzlich Tische angesteckt und mehrere andere Möbel und Unterrichtsmaterial zerstört. Außerdem wurden mehrere Fensterscheiben des Schulgebäudes beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden derzeit auf mindestens 10.000 Euro. (az)

800 800
https://www.rt1.de/brandstiftung-am-aichacher-gymnasium-kripo-haelt-sich-bedeckt-74379/
2018-08-13T15:27:52+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg