Buchbaumzünsler treibt Unwesen in Schrobenhausener Gärten

In Schrobenhausener Gärten ist zurzeit mal wieder der Buchsbaumzünsler unterwegs. Die weißen Falter legen ihre Eier auf den Buchsbäumchen ab – daraus schlüpfen dann kleine Raupen, die Blätter, Äste und sogar die Rinde der Pflanzen fressen. Die Raupen des Buchsbaumzünslers sind zwar giftig. Im Gegensatz zu denen des Eichenprozessionsspinner können sie beim Menschen aber keinen Schaden anrichten. Experten raten, die Buchsbäumchen bei Befall von den Raupen zu befreien und notfalls einzelne Äste abzuschneiden. Wenn tatsächlich nichts mehr zu retten ist, könnt ihr die Buchsbäumchen auf dem Wertstoffhof oder in der Restmülltonne entsorgen. Der Buchsbaumzünsler , der urspünglich aus Ostasien stammt, taucht mittlerweile schon seit vier Jahren in Schrobenhausen auf. (eh)

 

800 800
https://www.rt1.de/buchbaumzuensler-treibt-unwesen-in-schrobenhausener-gaerten-107403/
2019-08-06T08:50:48+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg