Bürgerbegehren für Fahrradfahrer geplant: In Augsburg sollen Parkplätze wegfallen

In Augsburg soll es ein neues Bürgerbegehren geben. Dabei geht es um bessere Bedingungen für Fahrradfahrer. Jetzt haben die Initiatoren weitere Details genannt. Sie fordern, dass Radwege gerade an Unfallschwerpunkten nicht mehr im Nichts enden – Radfahrer also auf die Straßen wechseln müssen. Zum Beispiel in der Schaezlerstraße oder am Oberen Graben. Außerdem fordern sie, dass pro Jahr drei Prozent der öffentlichen Parkplätze für Autos wegfallen. Möglich sei das zum Beispiel in der Karolinenstraße. Ende Februar soll der genaue Wortlaut des Bürgerbegehrens feststehen, Anwälte prüfen das gerade. 11.000 Unterschriften sind nötig, damit es zur Abstimmung kommen kann.

Die Stadt sagt, sie hat in den letzten Jahren viel für Radler getan hat. Ende der Woche soll es eine Pressekonferenz geben. Dabei geht es um den Bau von drei vollautomatisierten Fahrradparkhäusern. (mac/erl)

800 800
https://www.rt1.de/buergerbegehren-fuer-fahrradfahrer-geplant-in-augsburg-sollen-parkplaetze-wegfallen-123411/
2020-01-30T06:33:39+02:00
HITRADIO RT1