Bürgerentscheid zum geplanten Behinderten-Wohnheim in Oberhausen: Bürgerinitiative kritisiert fehlende Information

Die Stiftung Sankt Johannes will in Oberhausen ein Wohnheim für Menschen mit schwerer geistiger Behinderung bauen. Das sorgt bei einigen Anwohnern für Ärger. Sascha Weller von der Bürgerinitiative Plattenacker sagte im RT1-Interview:

Laut Weller wissen viele Menschen im Ort nicht mal, dass im neuen Baugebiet überhaupt ein Behinderten-Wohnheim für Personen mit besonders herausforderndem Verhalten gebaut werden soll. Dass die künftigen Bewohner sogenannte Systemsprenger mit besonderem Betreuungsbedarf sind, wurde demnach weder von der zuständigen Stiftung noch von der Gemeinde kommuniziert. Gegenüber HITRADIO RT1 hatte die Stiftung Sankt Johannes angekündigt, Aufklärungsarbeit leisten zu wollen. Anfang Dezember wird es einen Bürgerentscheid zum Thema geben. Außerdem geht es dabei um die Ausweisung von Gewerbeflächen. 2300 Menschen dürfen dabei ihre Stimme abgeben und können bereits Briefwahlunterlagen beantragen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/buergerentscheid-zum-geplanten-behinderten-wohnheim-in-oberhausen-buergerinitiative-kritisiert-fehlende-information-196946/
2020-11-13T18:38:36+01:00
HITRADIO RT1