Bürgerinitiative enttäuscht: Klage zum Neuburger Ring abgewiesen

Das Aktionsbündnis „Neuburger Ring“ ist vor dem Münchner Verwaltungsgericht gescheitert. Offiziell wird es zwar erst heute verkündet, die Verhandlung gestern hat aber keine Zweifel daran gelassen, dass das Gericht das Bürgerbegehren für den dreimonatigen Probetrieb des Einbahnstraßenrings ablehnen wird. Der Grund: Es ist in diesem Fall rechtlich ganz einfach nicht zulässig. Ein Sprecher der Bürgerinitiative betonte noch mal, das Urteil zu akzeptieren. Bei einem nächsten Treffen soll über das weitere Vorgehen beraten werden. Eine Computersimulation des Neuburger Rings ist nach wie vor im Gespräch, die Stadt verfolgt aber weiterhin vor allem die Planungen der Osttangente mit zweiter Donaubrücke. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/buergerinitiative-enttaeuscht-klage-zum-neuburger-ring-abgewiesen-86669/
2018-12-13T07:35:47+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg