Bürgermeisterwahlen im Landkreis

Am 15. März ist Kommunalwahl. Unter anderem bestimmen wird dann die Bürgermeister bei uns im Landkreis neu. In einigen der Ausgang der Wahl vorhersehbar, in anderen wird es spannend und mancherorts könnte es in die Stickwahl gehen.
In Burgheim muss Amtsinhaber Michael Böhm gegen einen Gegenkandidaten antreten. Auch in Ehekirchen hat Bürgermeister Günter Gamisch einen Herausforderer. Genauso wie sein Kollege Georg Hirschbeck in Rennertshofen.
In Bergheim dagegen ist die Sache eigentlich klar: Bürgermeister Tobias Gensberger tritt als einiger Kandidat an. Ähnlich die Situation in Oberhausen, Weichering und Königsmoss: die Amtsinhaber Fridolin Gößl, Thomas Mack und Heinrich Seißler haben keine Konkurrenten.
In Rohrenfels und Karlsuld dagegen steht definitiv ein Wechsel an, denn Wigbert Kramer und Karl Seitle treten nicht zur Wiederwahl an. In Karlskron gibt es fünf Bewerber um den Bürgermeisterposten. Einige davon haben Amtsinhaber Stefan Kumpf schon vor sechs Jahren herausgefordert.
In Neuburg wird es spannend, denn Oberbürgermeister Bernhard Gmehling hat gleich fünf Herausforderer. Es könnte also sein, dass es eine Stichwahl gibt. Ähnlich könnte es in Schrobenhausen werden, denn auch hier muss sich Bürgermeister Karlheinz Stephan gegen fünf Gegenkandidaten durchsetzten. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/buergermeisterwahlen-im-landkreis-126701/
2020-03-06T10:26:47+02:00
HITRADIO RT1