Bürgerversammlung: Meringer Bürger in Sorge vor Ankerzentrum

Viele Anwohner in Mering haben wegen des geplanten Ankerzentrums in der Gemeinde Angst um ihre Sicherheit. Das ist jetzt bei einer Infoveranstaltung deutlich geworden. Die Befürchtungen der Meringer reichen von Sachbeschädigungen bis hin zu Vergewaltigung und Mord. Der Friedberger Polizei liegt nach eines Sprechers bislang kein konkretes Sicherheitskonzept vor, die Polizisten bräuchten von der dortigen Dienststelle etwa zehn bis 15 Minuten nach Mering – einigen Anwohnern dauert das zu lange. Sie verwiesen auf die Vergewaltigung einer 16-Jährigen vor vier Jahren durch einen Asylbewerber, der mit falschen Papieren eingereist war. In das leerstehende Gebäude in der Hörmannsberger Straße sollen bis Mitte des Jahres Flüchtlinge einziehen, In dem Gebäude ist Platz für knapp 180 Menschen. (cg/erl)

800 800
https://www.rt1.de/buergerversammlung-meringer-buerger-in-sorge-vor-ankerzentrum-96269/
2019-03-29T06:02:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg