Bundeswehr steckt Millionen ins Lechfeld

Die Bundeswehr plant am Fliegerhorst Lechfeld in den nächsten Jahren große Investitionen – bis zu 66 Millionen Euro. Das Geld könnte laut dem Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz in Schulungsstätten, Unterkünfte und technische Ausrüstung gesteckt werden. Bis Jahresende soll klar sein, ob ein Ausbildungszentrum von Kaufbeuren auf das Lechfeld verlegt wird. In der Diskussion ist außerdem eine internationale Basis für einen Airbus-Militärtransporter. Seit der Auflösung des Jagdbombergeschwaders 32 spielt das Lechfeld eine wichtige Rolle als Ausbildungsstandort der Bundeswehr. (mac/cg)

800 800
https://www.rt1.de/bundeswehr-steckt-millionen-ins-lechfeld-75835/
2018-08-28T14:05:04+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg