Coliforme Keime im Gersthofer Leitungswasser: Behörden suchen weiter, Getränkeläden bestellen Nachschub

Die Behörden suchen in Gersthofen weiter nach der Ursache für die coliformen Keime im Trinkwasser. Mitarbeiter von Stadt, Landratsamt und Gesundheitsamt sind im Einsatz – einige mussten dafür sogar ihren Urlaub abbrechen. Coliforme Keime können unter Umständen Bauchschmerzen und Durchfall verursachen. Euch kann aber nichts passieren, wenn ihr das Wasser einmal sprudelnd aufkochen und dann mindestens zehn Minuten abkühlen lasst. Ihr könnt euch mit dem Leitungswasser weiterhin waschen und duschen, achtet aber darauf, dass ihr kein Wasser schluckt und haltet die Augen geschlossen. Fürs Zähneputzen solltet ihr Mineralwasser oder abgekochtes Wasser nehmen. Die Getränkeläden in Gersthofen mussten teilweise schon Mineralwasser-Nachschub bestellen. Das Wassernetz in Gersthofen ist aber über 130 Kilometer lang – bis die Ursache für die Verunreinigung klar ist, kann esalso noch einige Tage dauern.

Wenn ihr Fragen habt: Die Stadt hat eine „Servicehotline“ eingerichtet: Die könnt ihr 24 Stunden unter der 0821/2491-333 erreichen. Bei der Hotline sind laut Stadt inzwischen mehr als 250 Anrufe eingangen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/coliforme-keime-im-gersthofer-leitungswasser-behoerden-suchen-weiter-getraenkelaeden-bestellen-nachschub-108815/
2019-08-24T07:42:35+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg