Mehr als 1000 Corona-Fälle im Landkreis – Ausbrüche in Seniorenheimen

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen haben sich inzwischen mehr als 1000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie zählt das Gesundheitsamt 1006 Corona-Fälle. Außerdem sind zwei weitere Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, liegt im Landkreis laut Robert Koch-Institut bei 150.

Leider treten im Landkreis vermehrt Corona-Fälle in Pflegeeinrichtungen auf: Laut Neuburger Rundschau haben sich Seniorenzentrum in Karlshuld 26 Bewohner mit dem Coronavirus infiziert, in einem Seniorenheim in Schrobenhausen gibt es unter den Bewohnern fast 30 Coronafälle. Weil auch Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet wurden und sich in Quarantäne befinden, müssen ihre Kollegen ihre Arbeit auffangen.

In den Krankenhäusern in Neuburg und Schrobenhausen ist die Lage dagegen noch nicht angespannt – in beiden Kliniken sind die Kapazitäten noch nicht ausgeschöpft. Auf einer Station der Gerontopsychiatrie im Klinikum in Ingolstadt haben sich 17 der 18 Patienten mit dem Coronavirus infiziert. Die gesamte Station wurde isoliert. Nach Angaben des Klinikums ist eine besondere Herausforderung, dass sich die betroffenen Patienten wegen ihrer Vorerkrankungen nur sehr eingeschränkt an die Hygienemaßnahmen halten können. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/corona-ausbrueche-in-seniorenheimen-im-landkreis-196497/
2020-11-11T11:43:14+01:00
HITRADIO RT1