Corona-Hotspot: Hotels weisen Urlauber aus Aichach-Friedberg ab

Der Landkreis Aichach-Friedberg ist am heutigen Mittwoch unter die kritische Marke von mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gefallen. Wegen knapp 100 nachgewiesenen Fällen auf einem Spargelhof in Inchenhofen war der Kreis ja über eine Woche lang der einzige Corona-Hotspot in Deutschland. Der Ausbruch war auf die Mitarbeiter des Spargelhofs begrenzt, ohne Kontakt zu den Landkreisbewohnern. Trotzdem haben die teilweise Probleme bekommen, nämlich beim Urlaub, weil die Infektionszahlen für den ganzen Landkreis „gelten“. Hotels in anderen Bundesländern haben teils die Richtlinie, dass Urlauber aus Corona-Hotspots nicht aufgenommen werden dürfen. Aus Angst, dass sich das Virus ausbreitet und das Hotel dann schließen müsste. Experten raten, am besten vor dem Urlaub das Hotel zu kontaktieren. Teils kann man mit einem ärztlichen Gesundheitsnachweis trotzdem anreisen. (az/erl)

800 800
https://www.rt1.de/corona-hotspot-hotels-weisen-urlauber-aus-aichach-friedberg-ab-134998/
2020-06-17T09:39:20+02:00
HITRADIO RT1