Corona-Pandemie: Freibäder in der Region haben deutlich weniger Besucher

In Augsburg sind dieses Jahr weniger als 100.000 Besucher in die Freibäder gekommen. Letztes Jahr war es noch eine Viertelmillion. Das liegt an der Corona-Krise: Die Saison ist mit Verspätung gestartet, dann gab es strenge Besucherbegrenzungen. Auch die Einnahmen haben sich dadurch mehr als halbiert. In ganz Augsburg Stadt und Land war die Freibadsaison eher durchwachsen. Die Besucherzahlen haben sich deutlich reduziert, in der Gerfriedswelle in Gersthofen war zum Beispiel am Tag nur etwa ein Drittel der Besucher des Vorjahres da. Und auch in Mering haben sich die Badegäste laut Betreibern verhalten gezeigt. Es kamen zwar mehr Augsburger – weil man in Mering keine Online-Tickets kaufen musste – vielen war der Besuch mit Kontaktdatenerfassung und Desinfektion aber trotzdem zu kompliziert. (eh/erl)

800 800
https://www.rt1.de/corona-pandemie-freibaeder-in-der-region-haben-deutlich-weniger-besucher-186722/
2020-09-14T11:25:49+02:00
HITRADIO RT1