Corona Positivrate

 

  • Stimmt das wirklich?

Fakt ist tatsächlich, dass mehr getestet wird als am Anfang der Krise. Das heißt aber nicht automatisch, dass es nur deshalb auch mehr positive Ergebnisse gibt. Genau da kommt die Positivrate ins Spiel.
Das heißt, wir schauen nach dem Verhältnis von der Anzahl der Tests und wie viele davon positiv sind!
Vor ein paar Wochen zum Beispiel lag die Positivrate noch bei 0,6 Prozent. Also von allen Tests, die gemacht wurden, waren nur 0,6 Prozent der Menschen wirklich infiziert. Jetzt ist es angestiegen und 1% der getesteten Personen sind infiziert.

  • Man testet mehr, auch Leute, die gar keine Symptome haben. Dadurch findet man doch auch mehr Leute, die Corona haben, oder?

Klar spielt die Anzahl der Test mit eine Rolle, aber eben nicht nur. Laut Robert-Koch-Institut gibts gerade immer wieder Ausbrüche durch Familienfeiern, am Arbeitsplatz und vor allem wegen den ganzen Reiserückkehrern aus dem Ausland. Genau deshalb nimmt man auch die Positivrate her, um wirklich aussagekräftige Zahlen zu bekommen.

  • Wie schlimm sieht die Positivrate denn jetzt genau aus?

Die liegt ja aktuell bei etwa 1%. Laut Weltgesundheitsorganisation bedeutet alles unter 5 Prozent, dass ein Land die Pandemie soweit gut im Griff hat und Corona-Ausbrüche erfolgreich nachverfolgen kann. Trotzdem kann nur ein kleiner Anstieg schon mehrere tausend Neuinfektionen pro Tag bedeuten.