Das sagt die Polizei zur möglichen Videoüberwachung am Königsplatz

Ob der Augsburger Königsplatz künftig videoüberwacht wird, entscheidet sich nicht mehr in diesem Jahr. Das hat die Polizei auf RT1-Nachfrage bestätigt. Sie will noch bis Ende des Jahres beobachten, ob die Zahl der Gewalttaten weiter ansteigt. Zuletzt hatten sich die Zahlen am Königsplatz innerhalb von nur zwei Jahren verdreifacht. Seitdem ist die Polizei dort öfter auch in Zivil vor Ort. Innenminister Joachim Herrmann hatte zuletzt 90 Orte in Bayern vorgeschlagen, die videoüberwacht werden könnten. Dazu zählt auch der Augsburger Königsplatz. (jeh/dc)

800 800
https://www.rt1.de/das-sagt-die-polizei-zur-moeglichen-videoueberwachung-am-koenigsplatz-36949/
2017-08-28T14:35:52+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg