Das will Augsburg für saubere Luft tun

Die Luft in der Stadt Augsburg war auch im vergangenen Jahr zu schmutzig. Die Messungen in der Karlstraße lagen knapp über den erlaubten Grenzwerten. Die Stadt arbeitet deshalb weiter an Maßnahmen, um die Luftqualität zu verbessern und Fahrverbote wie in anderen Städten zu vermeiden. Neben einem neuen Verkehrsleitsystem und intelligenten Ampeln sollen drei voll autoamtische Fahrradparkhäuser gebaut werden. Standorte sind beim Ernst-Reuter-Platz, an der Hochschule und am Prinz-Karl-Palais. Eines kostet 750.000 Euro, die Stadt hofft auf finanzielle Förderung von Bund und Freistaat. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/das-will-augsburg-fuer-saubere-luft-tun-88361/
2019-01-04T10:53:22+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg